Leichtmetalle · Schwermetalle · Sondermetalle · Industriekunststoffe · komplette Anarbeitung
AluTV

Luftfahrtlegierung

Luftfahrtlegierungen
Luftfahrtlegierungen

Luftfahrtlegierungen - Sparen Gewicht und senken Produktionskosten.

Legierungen für die Luftfahrt - aircraft materials NL2024  NL6061  NL7475  NL7010  NL7075

Beidseitig plangefräste Platten aus Aluminium, Messing und Kupfer.

Anarbeitung: CNC Drehen und CNS Fräsen / 5-Achsensimultan

Andere Spezial Legierungen auf Anfrage

Informationen zu Luftfahrtlegierungen

Der Traum vom Fliegen wird seit Menschengedenken geträumt. Das Privileg der Götter, als was es die Menschen der Antike ansahen, ist erst seit wenigen Jahrhunderten mittels diverser Flugobjekte, welche von innovativen Konstrukteuren entworfen wurden, möglich. In der Moderne ist die Luftfahrt, sei es für militärische oder zivile Nutzung, durch moderne Hochleistungswerkstoffe und ingenieurische Meisterleistungen, quasi für jedermann möglich. Dazu brauchte es aber eine ganze Reihe an wissenschaftlichen Untersuchungen und Entwicklungen, insbesondere um das Hauptproblem aller Flugobjekte zu minimieren, das Gewicht. Ein geringes Gewicht ist die Hauptvoraussetzung überhaupt, um ein Fluggerät in die Luft zu bekommen und bedeutet einen geringeren Treibstoffverlust, damit verbunden eine höhere Reichweite. Die ersten primitiven Fluggeräte waren aus Holz und Leinen gefertigt, um dieses Masseproblem klein zu halten. Größere Konstruktionen, welche höher und schneller fliegen sollen, können aber nicht in dieser Bauweise realisiert werden. Dazu braucht es Werkstoffe, welche Härte, Stabilität und Beständigkeit vorweisen. Der schon länger bekannte Werkstoff Stahl hatte zwar diese Eigenschaften, war aber aufgrund seines hohen Gewichtes denkbar ungeeignet. Neue Legierungen aus Leichtmetallen, wie Aluminium, Silizium, Magnesium und Kupfer, kombinieren die positiven Eigenschaften des Stahls mit denen des geringen Gewichts. Andere Legierungen, wie beispielsweise Messing, waren schon seit Jahrtausenden bekannt. Allerdings wies das Messing eine zu hohe Dichte auf, was es für eine Verwendung in der Luftfahrt ungeeignet machte. Nahezu alle modernen Fluggeräte sind aus diesen Leichtmetalllegierungen gefertigt.

Aluminium für Luftfahrtlegierung essenziell

Die Basis einer Luftfahrtlegierung ist dabei immer Aluminium mit den, für die jeweilige Anwendung nötigen, weiteren Leichtmetallen. Hergestellt werden sie im durch Kaltverfestigung oder Aushärtbehandlung. Bearbeitet wird eine Luftfahrtlegierung in aller Regel durch Walzen, weshalb man sie auch Aluminiumknetlegierungen nennt. Aluminium-Silizium Legierungen haben beispielsweise eine hohe Festigkeit und gute Gusseigenschaften, ein Legierung aus Aluminium und Kupfer ist dagegen härter, wofür aber die Korrosionsbeständigkeit etwas zurück geht. Das Aluminiummetall kann auch durch entsprechende Verfahren, das sogenannte Eloxieren, mit einer vor Korrosion schützenden Oxidschicht überzogen werden, welche zudem die Härte und Belastbarkeit erhöht.

Durch ihre geringe Dichte und hohen Festigkeit haben Leichtmetalllegierungen den modernen Flugzeugbau revolutioniert und seinen weltumspannenden Ausbau möglich gemacht. Sie sind moderne und leistungsfähige Werkstoffe, welche wohl auch in Zukunft von enormer Bedeutung sein werden.

Fertigung
Aluminium - Service GmbH
Borsigstraße 3
63579 Freigericht

Tel.: +49 (0)6055 - 9058690
Fax: +49 (0)6055 - 9335938

WICHTIG:

Kein Verkauf an Privat!

Mindestbestellwert:
250,- € + UST


Aluservice TV
Luftfahrtlegierung
Zertifikat ISO 9001
Made in Germany